Skip to main content

Außenlampe mit Bewegungsmelder

Eine ausgezeichnete Alternative zu traditionellen Beleuchtungsformen sind Außenlampen mit Bewegungsmelder für den Außenbereich, die energieffizient und sicher Licht in die Dunkelheit einer Hausumgebung bringen. Im Gegensatz zu Leuchten ohne Sensoren bieten Außenlampen mit Bewegungsmelder die Möglichkeit der automatischen Lichteinschaltung wann immer es notwendig ist. Absolute Zuverlässigkeit und eine umweltbewusste, stromeffiziente Nutzung sprechen für die Außenlampe mit Bewegungsmelder. Hier finden Sie die beliebtesten Modelle:

Nie wieder braucht das Licht die ganze Nacht lang angeschaltet zu sein, sondern dank einer Reihe von praktischen Einstellungsmöglichkeiten können Außenlampen mit Bewegungsmelder individuell justiert werden. Dies bedeutet, dass die gewünschte Beleuchtungszeit den persönlichen Wünschen und Bedürfnissen angepasst wird, bevor das Licht nach Ablauf der eingestellten Lichtdauer selbstständig wieder ausgeht.

Die adäquate Beleuchtung eines Hauses und des Zugangs zu diesem sind vor allem auch ein fest integrierter Bestandteil der für alle Hauseigentümer geltenden Verkehrsicherheitspflicht, welcher zufolge ein risikoloser Zugang von Gästen und anderen Befugten zum Haus pflichtmäßig gewährleistet werden muss. Ein umfangreiches Angebot an hochwertigen Leuchten für den Außenbereich findet sich von traditionell betriebenen Außenleuchten mit Bewegungsmelder aus Edelstahl über LED Außenstrahler mit Bewegungsmelder bis hin zu Solarlampen mit Bewegungsmelder.

Die Funktionsweise von Sensoren in Außenlampen mit Bewegungsmeldern

Bewegungsmelder beinhalten winzige elektronische Sensoren, die ultrarotes Licht aufspüren, das heißt, sie können Wärmewellen feststellen, die sich bewegende Körper der Umgebung aus abstrahlen. Diese pyroelektrischen Sensoren, genannt PIR-Sensoren, sind Halbleiter Sensoren und in der Lage auf minimale Temperaturänderungen in einem bestimmten Umkreis zu reagieren. Diese Temperaturveränderung hat eine messbare Anpassung der elektrischen Spannung zur Folge. PIR-Sensoren können demnach die Präsenz von Menschen und anderen Lebewesen auf einer Distanz von wenigen Metern feststellen. Sobald dies geschieht, wird die vorhandene Außenlampe mit Bewegungsmelder aktiviert und die eingestellte Beleuchtungsspanne automatisch eingeschaltet.

Außenlampen mit Bewegungsmelder in der Nacht

Die Potentiometer der Bewegungsmelder sind in drei verschiedenen Funktionsstufen einstellbar und legen sowohl die Leuchtdauer und Lichtintensität des Beleuchtungszustandes fest als auch den Grad der Dunkelheit, ab welcher die Außenlampe mit Bewegungsmelder in einen aktiven Zustand versetzt wird. Desweiteren bestimmt ein Potentiometer, ab welchem Abstand zu der sich bewegenden und somit erfassten Wärmequelle sich die mit dem Bewegungsmelder verbundene Außenleuchte selbstständig ein- oder ausschalten soll. PIR-Bewegungsmodule sind auf kleinen Leiterplatten aufgebaut und lassen sich in zweipolige und dreipolige Bewegungsmelder einteilen.

Zweipolige Bewegungsmelder erhalten ihren Neutralleiter über die nachgeschaltete Leuchte und sind mit anderen Außenlampen nicht kompatibel. Im Gegensatz dazu ist für dreipolige Bewegungsmelder ein separater Neutralleiter erforderlich, sodass eine Anzahl von verschiedenen Außenleuchten mit Bewegungsmelder angeschlossen und bis zu deren Kapazitätslimit genutzt werden können.

Die richtigen Einstellungsmaßnahmen einer Außenlampe mit Bewegungsmelder

Je nach gewünschtem Erfassungsbereich werden Außenlampen mit Bewegungsmelder auf einen bestimmten Erfassungswinkel eingestellt, denn eine korrekte Positionierung der Leuchte mit Bewegungsmelder im Außenbereich ist von essentieller Bedeutung. Um die hohe Funktionalität eines Bewegungsmelders auch optimal zu nutzen, bedarf es fachgerechter Einstellungen der Regler, die sich am Gehäuse befinden und in den meisten Fällen nur mit Hilfe eines Schraubenziehers durchgeführt werden können.

Höhe

Auch die ideale Höhe, an welcher die Außenleuchte mit integriertem Bewegungsmelder angebracht wird, spielt eine ausschlaggebende Rolle für eine effektive Nutzung der Sensoren. Bwegungsmelder reagieren auf ziemlich alles, was in ihrem Erfassungsradius mit kinetischer Energie verbunden ist und dabei Wärme generiert. Dies schließt auch die um das Haus und im Garten herumlaufenden Tiere wie Katzen oder Hunde ein. Damit eine Außenlampe mit Bewegungsmelder nicht ständig durch Tiere aktiviert wird, muss die Leuchte hoch genug installiert werden, so dass ein konstantes Einschalten des Lichtes vermieden wird. Somit ist die Positionierung der Leuchte in einem gewissen Höheabstand vom Erdboden (in etwa 2 – 2,50 m Höhe) sehr wichtig um das Reaktionsspektrum des Bewegungsmelders nur auf Menschen zu limitieren.

Erfassungswinkel

Zweifellos sollte darauf geachtet werden, dass der Erfassungswinkel eventuell auch Regungen und Fortbewegungszeichen außerhalb des Grundstückes registrieren könnte. Auch wenn nach einer Korrektur der Einstellung noch immer Bewegungen auf der Strasse oder auf benachbarten Grundstücken detektiert werden, kann dieser Mangel behoben werden, indem die betreffende Seite der Oberfläche eines Sensors mit Hilfe einer dunklen Folie oder eines selbstklebenden Abdeckbandes inaktiviert wird. Dies gewährleistet den Fokus des Bewegungsmelders auf das gewünschte Umfeld. Auch andere Wärmequellen wie Heizleitungen und Lüftungsrohre sollten sich nicht in unmittelbarer Umgebung einer Außenlampe mit Bewegungsmelder befinden, da die hochsensiblen Sensoren leicht auf Störungen dieser Art reagieren und unkontrolliert aktiviert werden könnten. Übrigens sollten Bewegungsmelder nicht zu weit entfernt vom gewünschten Erfassungsbereich angebracht sein, da sich ihre Empfindlichkeit mit zunehmendem Abstand deutlich verringert.

Leuchtdauer und Lichtintensität

Die ideale Tageszeit um die Leuchtintensität einer Außenlampe mit Bewegungsmelder zu regulieren ist bei Einbruch der Dämmerung. Für normale Leuchten im Außenbereich sollten Energiesparlampen mit einer Leuchtkraft von 40 – 60 Watt genügen, deren Leuchtintensität gemessen in der Lichtstrom Einheit Lumen 400 bis 600 L beträgt.

Feintuning

Für die Feinabstimmung eines Bewegungsmelders empfiehlt es sich mit einer zweiten Person, die sich versuchsweise im totalen Erfassungsspektrum bewegen sollte, die ideale Justierung festzulegen. Auf diese Weise lässt sich sowohl die Leuchtintensität als auch die Leuchtdauer auf ein notwendiges Maximum regulieren. Übrigens ist es ratsam sicherzustellen, dass Außenlampen mit Bewegungsmelder verständlicherweise nicht direkt auf Nachbarhäuser und über deren Grundstücke strahlen.

Sind Außenlampen mit Bewegungsmelder nicht in dem ursprünglichen Bauplan eines Hauses vorgesehen und demnach keine bereits gelegten elektrischen Kabel vorhanden, dann sollte ein Elektriker für den fachgerechten Anbau einer an einer Außenwand plazierten Außenlampe mit Bewegungsmelder herangezogen werden. Die Präsenz eines kompetenten Fachmannes für die Absicherung einer effektiven Stromversorgung und Schaltung der Außenlampe mit Bewegungsmelder ist um so mehr notwendig, wenn eine separate Anbringung von externen Sensoren in Verbindung mit einem Außenlicht vorgesehen ist.

Hochwertige Materialien für Außenlampen mit Bewegungsmeldern

Da Außenleuchten ständig den unterschiedlichsten Witterungsbedingungen ausgesetzt sind, sollten sie aus besonders widerstandfähigen Materialien hergestellt sein um eine lange Lebensdauer zu gewährleisten. Kompakte Edelstahlleuchten mit Bewegungsmeldern sind speziell für den Außenbereich die optimale Wahl, da sie Korrosionsbeständigkeit und Strapazierbarkeit mit modernen oder klassischen Ausführungen perfekt kombinieren. Lampen aus Edelstahl sind mit weichen Reinigungsmitteln auch einfach sauber zuhalten. Im Gegensatz dazu sollte von Kunststofflampen zweifelhafter Qualität abgesehen werden, da diese Materialien auf Dauer nicht belastbar und ihre Oberfläche nach einiger Zeit porös und zerbrechlich wird. In jeglicher Hinsicht sind Naturmaterialien wie Eisen, Edelstahl, Kupfer und ähnliche stabile Metalle definitiv die klügere Wahl für langlebige, unverwüstliche Außenlampen mit Bewegungsmeldern.

Schutzart IP44

Außenlampen mit Bewegungsmelder gehören zur Gruppe all jener elektrischen Betriebmittel, die im Außenbereich ihren Einsatz finden und mit einer Schutzklasse oder Schutzart versehen sind, welche jene spezielle Belastungen angibt, denen eine Lampe im Außenbereich widerstehen muss. Die erste Ziffer des IP (Ingress Protection) Kodes bezieht sich auf den Schutz der Außenlampe gegen das Eindringen von Fremdkörpern, während die zweite Ziffer den Schutz der Lampen gegen Spritzwasser, wie zum Beispiel Regenwasser, angibt.

Außenlampen mit Bewegungsmeldern, die mit der Schutzart PI44 zertifiziert sind, können bedenkenlos auch in Bodennähe positioniert werden, da sie gegen das Eindringen von festen Fremdkörpern von 1 mm Durchmesser oder größer geschützt sind. Die Schutzart PI44 belegt die Widerstandfähigkeit von Außenlampen gegen Spritzwasser aus allen Richtungen, was sich vor allem auf das Regenwasser bezieht.

Die Mindestschutzart IP44 für Außenlampen mit Bewegungsmeldern kann demnach ohne weiteres benutzt werden, wenn die Leuchten in Hausnähe an partiell überdachten Stellen angebracht sind, sodass sie nicht vollständig den Witterungseinflüssen ausgesetzt sind. Sollten Außenleuchten an ungeschützten Positionen installiert sein, dann wäre es angebracht, eine erweiterte Schutzart in Erwägung zu ziehen. Für zusätzlichen Staubschutz und Schutz gegen Strahlwasser aus jeglicher Richtung ist die Schutzart IP54 zu empfehlen. Bodeneinbauleuchten mit Bewegungsmelder, die im Freien montiert werden, sollten unbedingt über die PI67 Schutzart verfügen. Diese Schutzkategorie garantiert sowohl die Staubdichte als auch die Wasserdichtigkeit einer Außenlampe im Falle einer zeitweiligen Überflutung dieser. Übrigens sollten auch Steckdosen für den Außenbereich mindestens eine IP44 Schutzart aufweisen, die dank ihres dichten Deckels ausreichend Schutz vor dem Eindringen von Fremdkörpern und Wasser bieten.

Gerade im Außenbereich ist die Einhaltung der Schutzart IP44 auf Mindestebene von großer Bedeutung, da die Gefährdung von Elektroanlagen durch eindringendes Wasser und anderen Niederschlagserscheinungen groß ist. Denn Wasser in einer Lampe oder anderem elektrischen Anschlüssen führt unweigerlich zu einem Kurzschluss und demnach zu einem Stromausfall. Natürlich macht es Sinn, nur risikolose Optionen aus dem umfangreichen Warenangebot an erstklassigen Außenlampen mit Bewegungsmeldern zu wählen. Deshalb sollten bereits vor der Anschaffung neuer Außenlampen mit Bewegungsmeldern den Angaben bezüglich der für die jeweiligen Zwecke angemessenen Schutzart, der IP Kennzahl, unbedingt die notwendige Beachtung geschenkt werden.

Effektive Einsatzmöglichkeiten von Außenlampen mit Bewegungsmeldern

Heutzutage finden Außenlampen mit Bewegungsmelder einen vielseitigen Einsatz rund um das Haus, wie zum Beispiel im Haustürbereich, der Garageneinfahrt und natürlich auf dem Gartengelände. Es versteht sich von selbst, dass Außenlichter im direkten Hausbereich als eine notwendige Sicherheitsmaßnahme anzusehen sind welche dabei ihrer wichtigsten Funktion, die der Sicherheit, gerecht werden und vor allem im Eingangsbereich sowie der Einfahrtswege und Garagenzone nicht mehr wegzudenken sind. Außenleuchten mit Sensoren finden aber auch in Garten zahlreiche Verwendungsmöglichkeiten und eine Vielzahl an umweltfreundlichen, energieeffizienten und innovativen Modellen in allen erdenklichen Design Varianten sind auf dem Lampenmarkt erhältlich.

Außenlampen mit Bewegunsmelder bringen Licht ins Dunkle

Unterschiedliche Typen von Außenlampen mit Bewegungmeldern

Der Verwendungszweck einer Außenlampe mit Bewegungsmelder steht natürlich im Mittelpunkt des Interesses und bevor man sich zum Kauf einer geeigneten Leuchte für den Außenbereich entschließt, sollte man sich mit den vielfältigen Kategorien für Außenlampen mit Bewegungsmeldern befassen. Das Warenangebot an Leuchten für den Außenbereich ist überaus reichhaltig und aus diesem Grund oft nicht überschaubar genug um die ideale Außenleuchte für die indiviudellen Bedürfnisse und Anforderungen zu wählen. Eine Reihe von unterschiedlichen Typen von Außenlampen mit Bewegungsmeldern unterscheiden sich durch elementare Kriterien, wie beispielsweise der Verwendungszweck, Energieversorgung, Lichtintensität und Lichtfarbe, IP Schutzart, Funktionsspektrum, Installationsposition und Betriebsfähigkeit.

Außenwandlampen mit Bewegungsmelder

Außenwandlampen gehören traditionell zu den meistgenutzten Leuchten für den Außenbereich. Abgesehen von den wichtigen Sicherheitsaspekten zur effektiven Beleuchtung von Eingängen und Wegen können Außenleuchten auch einen hohen dekorativen Zweck erfüllen und zu einem wundervollen Ambiente beitragen. Dafür gibt es hochwertige Designerleuchten mit Bewegungsmelder im Angebot, die sowowhl stilistisch als auch durch eine effektive Lichtbetonung bestimmter Positionen am Haus interessante Akzente setzen und ästhetisch wirksam sind. Erstklassige Designoptionen verbinden Funktionalität mit ansprechender Optik. Ob ausschwenkbare Außenlampen mit Bewegungsmelder, batteriebetriebe Wandaufbauleuchten, geradlinige Wandleuchten aus Opalglas mit Sensoren, Hausnummernleuchten oder Briefkastenlampen mit Sensoren sowie Hochleistungsstrahler mit Bewegungsmelder, das Sortiment an geprüften Leuchten ist schier unendlich und vielfältig einsetzbar.

Außenstehlampen mit Bewegungsmelder

Mit einem Bewegungsmelder ausgestattete Stehlampen für den Außenbereich sind gewöhnlich stabil auf dem Erdboden befestigt und bieten insbesondere in verschiedenen Höhenstufen als Mittel zur Wegmarkierung und der Beleuchtung entfernt gelegener Stellen auf einem Grundstück ganz wunderbare Möglichkeiten. Gerade Einfahrten oder Gehwege erlauben das Einbauen von Außenstehleuchten mit Bewegungsmeldern und Rasenstücke oder Beete lassen sich ebenfalls durch Stehleuchten für den Außenbereich wirkungsvoll säumen. Gleichzeitig sollte darauf geachtet werden, dass gerade die völlig freistehenden Außenlampen mit Bewegungsmelder unbedingt mit der Schutzart IP65 versehen sind, sodass ihre Staubdichte sowie ihre Strahl- und Spritzwasserbeständigkeit gewährleistet sind. Auch bei dieser Kategorie von Außenlampen mit Bewegungsmelder haben praktische Aspekte gleichsam zu den persönlichen Vorzügen das Sagen. Edelstahl, Eisen, Kupfer, Glas oder Aluminium gehören zu den robusten, wetterbeständigen Materialien, aus denen Bodenleuchten für den Außenbereich hergestellt sind und für rustike, klassische, hochmodene oder ansruchsvolle Designvarianten genutzt werden. Standleuchten, Sockelleuchten oder Edelstahlstandlampen gibt es in den attraktivsten Formen und hochwertigen Materialien zu erstehen.

Bodeneinbauleuchten mit Bewegungsmelder

Es versteht sich von selbst, dass Bodeneinbauleuchten als Außenlampen mit Bewegungsmelder bereits bei der Planung eines Hauses und der Erstellung der Grundstückgestaltung mit einbezogen werden müssen. Somit können die nötigen elektrischen Kabel zeitgleich mit der Anlegung von Einfahrten und Wegen eingesetzt und die Stromversorgung für Bodeneinbauleuchten mit Bewegungsmelder abgesichert werden. Einfache solarbetriebene Modelle von Bodeneinbauleuchten sind besonders praktisch und benötigen keine Stromzufuhr, haben dafür aber eine geringere Leuchtkraft als strombetriebene Lampen. Deshalb bieten sie sich eher zur Orientierung und gestalterischen Aufwertung von Haus und Garten an.

Sockelleuchten mit Bewegungsmelder

Mit dekorativen Sockelleuchten für den Außenbereich lassen sich besonders Treppeneingänge und Wege auf eine sowohl sichere als auch geschmackvolle Weise beleuchten und Pflanzen im Garten können im perfekt ausgewägten Lichterstrahl besonders günstig und stilvoll in Szene gesetzt werden. Qualitativ hochwertige Sockelleuchten sind durch ihre Schutzart IP65 witterungsbeständig, besonders strahl- und spritzwasserabweisend und von zuverlässiger Staub- bzw. Kleinkörperresistenz geprägt. Sockelleuchten können in den verschiedensten Ausführungen erstanden werden und sind eine perfekte Ergänzung für jedes schmuck gestaltete Grundstück.

Pollerleuchten mit Bewegungsmelder

Pollerleuchten sind auf Grund ihrer Höhe besonders für die Beleuchtung von Garten und Eingangsareale beliebt. Die betont markanten Streben am Opalglasgehäuse sprechen für die schlichte Eleganz im Design dieser exklusiven Außenlampe mit Bewegungsmelder, andererseits schützen Streben auch das hochwertige Glasmaterial dieser Leuchten, die normalerweise in Schwarz, Weiß oder Silber erhältlich sind und mit einer Glühbirne von maximal 75 Watt ausreichend Licht spendet. Die gewöhnliche Höhe einer Pollerleuchte beläuft sich auf etwa 84 cm, während der Fassungswinkel des Bewegungsmelders bis 110° beträgt. Pollerleuchten haben eine exzellente Beleuchtungsreichweite von 8 bis 10 Metern und sollten bei Befestigung auf der Erde mit einem dazu gehörigen Sockel installiert werden.

Wegeleuchten mit Bewegungsmelder

Wegeleuchten mit Bewegungsmelder

Wegeleuchten mit Sensoren sind eine wirkungsvolle Option um Wege um Haus und Garten zu illuminieren und als gestalterisches Element ein vollkommeneres Ambiente zu gestalten. Oftmals können auch Pollerleuchten aufgrund ihres unverkennbaren Designs und ausgezeichneten Praktikabilität als Wegleuchten ihren Einsatz finden. Unter den zahlreichen anderen klassischen oder hochmodernen Modellen gibt es für wahrhaft jedes dekorative Gesamtkonzept von Haus und Garten vorteilhafte Wegleuchten, die von einer Leuchthöhe von zirka 1 bis 1.5 Metern aus mit ihrem meist nach unten gerichteten Lichtkegel den ganz speziellen Stil einer Weganlage gekonnt hervorheben und in einem attraktiven Licht scheinen lassen. Die Leuchtdauer von Wegelampen lässt sich je nach Bedarf von 8 Sekunden bis 10 Minuten regulieren. Sensor Wegleuchten sind überwiegend aus feinstem Edelstahl gefertigt und kombinieren das hochveredelte Metall mit erstklassigen wetterbeständigen Kunststoffen, wie zum Beispiel Polycarbonat, je nach Ausführung in weiß, grau oder schwarz. Ein unterhalb des Lichtmittels intergrierter Sensor verfügt über einen Erfassungswinkel von 120° in 1 bis 10 Meter Reichweite. Die Mindestschutzart für Wegleuchten sollte sich bei IP44 befinden, wobei diese vollends im Freien stehende Außenlampen mit Bewegungsmelder durch die IP65 Schutzart gegen Staub, Sprüh- und Strahlwasser besser ausgerüstet sind.

Hausnummernleuchten mit Bewegungsmelder

Hausnummern sollten an jeden Haus und Gebäude klar erkennbar sein, vor allem auch nach Einbruch der Dunkelheit. Die Beleuchtung von Hausnummern ist vielerorts Vorschrift, denn als Orientierungshilfe sind Hausnummernleuchten unerlässlich und für den erweiterten Eingangsbereich ein zusätzliches Sicherheitslicht. Eine Vielzahl an kostengünstigen Hausnummernleuchten mit Bewegungsmelder können mittlerweile erstanden werden. Lichtprodukte dieser Art zeichnen sich auch langfristig dank ihrer hohen Energieeffizienz durch den Einsatz von solarbetriebenen oder LED Leuchten durch eine hohe Wirtschaftlichkeit aus. Besonders wichtig ist, dass Hausnummernleuchten aus witterungsbeständigem, rostfreiem Material erzeugt und mit der Schutzart IP44 versehen sind. Der an dieser Außenlampe mit Bewegungsmelder integrierte Sensor hat einen Erfassungswinkel von mindestens 120°, während seine Standard Reichweite zwischen 8 und 10 m beträgt. Sowohl die Lichtintensität als auch die Leuchtddauer sind von 10 sec. bis 10 min. einstellbar.

Weitere Leuchten mit Bewegungsmelder

Noch nicht fündig geworden? Hier finden Sie weitere Außenlampen mit Bewegungsmelder:

Solarlampen mit Bewegungsmelder

Außenleuchten mit Bewegungsmelder aus Edelstahl

LED Außenstrahler mit Bewegungsmelder

Die optimale Lichtintensität für Außenlampen mit Bewegungsmelder

Die Leuchtkraft innovativer Leuchtmittel wie LED Außenstrahler mit Bewegungsmelder, Solarleuchten und andere energieeffiziente Lampen für den Außenbereich wird heutzutage mit der physikalischen Messeinheit für den Lichtstrom Lumen kalkuliert. Dank des bedeutend geringeren Energieverbrauchs dieser umweltfreundlichen Leuchtmittel bei gleicher oder intensiverer Lichtstrahlungskraft können leistungsstarke Außenstrahler mit einer durchschnittlichen Lichtintensität von 400 bis 600 Lumen (entspricht der Leuchtstärke von 40 bis 60 Watt Glühbirnen) ausreichend Licht zur Beleuchtung eines Eingangs- oder Garagesbereichs spenden. Für das Bestrahlen größerer Flächen können Außenstrahler mit einer Leuchtintensität von über 1000 Lumen genutzt werden. Halogen Fluter lenken das Licht mit Hilfe eines Reflektors in die gewünschte Richtung, wobei sich jedoch ein Lichtverlust einstellt. Im Gegensatz dazu kommt es bei der direkten Strahlung von LED Außenstrahlern mit Bewegungsmelder zu keiner Ablenkung des Lichtes.

Der Einfluss der Lichtfarbe einer Außenlampe mit Bewegungsmelder

Die Lichtfarbe definiert den Grad der Helligkeit einer Leuchte und beeinflusst somit direkt die Warnehmung der Strahlungsverteilung durch den Menschen. Die Lichttemperatur wird in Kelvin gemessen. Demnach sind für Außenlampen mit Bewegungsmelder Lichtfarben von 3000 Kelvin (warmweiss der klassischen Glühlampe) bzw. 4000 Kelvin (angenehmes Weiss des Bürolichtes) ideal und sowohl für die ausreichende Beleuchtung einer bestimmten Zone als auch für den erwünschten optischen Effekt des beleuchtenden Außenbereiches angemessen.

Worauf muss beim Kauf von Außenlampen mit Bewegungsmeldern geachtet werden?

Das wahre Potential von Außenlampen mit Bewegungsmelder kann erst bei Einbruch der Dunkelheit so richtig zur Geltung kommen. Verbraucher, die sich zum Kauf einer Außenlampe mit Bewegungsmelder entschossen haben, sollten sich der hohen Funktionalität von Leuchten im Außenbereich bewusst sein. Denn einerseits sorgen Außenleuchten mit Bewegungsmelder dafür, dass Wege und Stufen oder Treppen vor allem im Eingangsbereich ordnungsgemäß ausgeleuchtet sind, andererseits sind Außenlampen zur nächtlichen Dekoration eines Grundstückes unerlässlich. Sei es die gezielte Beleuchtung eines in Szene gesetzten Baumes und Pflanzenesembles, oder die intensive Anstrahlung einer Hausfassade. Außenlampen mit Bewegungsmelder kombinieren hohe Effektivität mit gekonnter lichttechnischer Akzentuierung eines Anwesens.

In Hinsicht auf eine optimale Stromversorgung gibt es verschiedene Varianten um die Leuchtkraft von Außenlampen mit Bewegungsmeldern effektiv zu gewährleisten. Eine Stromversorgung über traditionelle Steckdosen sorgt für eine ununterbrochen leistungsstarke Leuchtintensität während der Aktivierungszeit und kann zur Not auch viel länger aktiv bleiben. Der bleibende Nachteil von stromnetzgebundenen Außenlampen mit Bewegungsmeldern ist die geringe Flexibilität, was bedeutet, dass diese Leuchten ohne Stromnetzanschluss nicht funktionieren können. Im Gegensatz hierzu haben Leuchten, die auf der Grundlage des Solarzellen Konzepts funktionstüchtig sind, eine besonders hohe Flexibilität, denn sie sind unabhängig von einem festen Stromnetz und in der Lage, Dauerlicht bei Einbruch der Dunkelheit zu generieren. Solarleuchten sind tatsächlich in jeglicher Hinsicht umweltfreundlich und von hoher Wirtschaftlichkeit geprägt. Dennoch können Solarlampen mit Bewegungsmelder keineswegs die gleiche Lichtintensität wie strombetriebene Außenlampen erzeugen, denn ihre Leistung ist sowohl von Sonneneinstrahlungen und intensivem Tageslicht als auch von betriebstüchtigen Akkus abhängig. Batteriebetriebene Außenlampen mit Bewegungsmelder zeichnen sich zwar ebenfalls durch eine hohe Flexibilität und Unabhängigkeit in Sachen Standort aus, können sich aber aufgrund der nur über einen kurzen Zeitraum anhaltenden Lichtintensität nicht mit Strom- oder Solarzellen betriebenen Außenlampen mit Bewegungsmelder messen. Nur allzu schnell ist auch die stärkste Batterie entladen und muss mit einer neuen ausgetauscht werden.

Für erhöhte Sicherheit im Umgang mit elektrischen Betriebsmitteln sollten Kabel und Außenlampen mit Bewegungsmelder mit einem CE Siegel versehen sein, welches dem geläufigen internationalen Sicherheitsstandard entspricht. Auch die Mindestschutzart IP44 für witterungsbeständige Außenlampen mit Bewegungsmelder muss gewährleistet sein.

Außenlampen mit Bewegungsmelder im Boden

Außenlampen können entweder mit einem eingebauten Bewegungsmelder erstanden werden oder separat, so dass ein Bewegungsmelder zusätzlich zur Außenleuchte gekauft werden muss. Zu beachten ist, dass die Größe des Erfassungswinkels sowie die Reichweite und das Regulierungsmodul der Lichtintensität einer Außenlampe mit Bewegungsmelder den Vorstellungen und Ansprüchen des Verbrauchers entsprechen. Auch ein Zeitraum Konfigurator sollte definitiv zum unerlässlichen Zubehör einer Außenlampe mit Bewegungsmelder gehören, damit Lampen nur in der eingegebenen Zeitspanne leuchten. Zu beachten gilt außerdem, dass LED Leuchtmittel in Verbindung mit Bewegungsmeldern überaus geeignet sind. Im Gegensatz dazu sollten Energiesparlampen nicht mit Bewegungsmeldern zusammen installiert werden, da sie erst nach einiger Zeit ihre endgültige Leuchtkraft projektieren.

Führende Hersteller von Außenleuchten mit Bewegungsmelder für den Außenbereich

Zahlreiche renommierte deutsche Hersteller von Außenlampen mit Bewegungsmelder gehören seit vielen Jahren schon zu den weltweit führenden Lampenproduzenten und halten eine wesentliche Position auf dem globalen Markt inne. Erstklassige Sortimente an ausgezeichneten und qualitativ hochwertigen Lampenprodukten und Leuchtmittel für den Außenbereich sowie eine Reihe von Begleiterzeugnissen für erhöhten Komfort und zusätzlicher Sicherheit, wie zum Beispiel Bewegungssensoren, vervollständigen das immense Angebot von angesehenen und beliebten Unternehmen für Lampen, auf Licht und Leuchten spezialisierte Verkaufshäusern oder Online Shops. Dabei gehören zahlreiche mustergültige Außenlampen mit Bewegungsmelder zur exzellenten Kollektion dieser Unternehmen und sind ein nicht mehr wegzudenkender Bestandteil in der Warenzusammenstellung vieler (Online) Shops.

Bereits seit vielen Jahrzehnten hat sich die Lampenmanufaktur Albert auf dem deutschen und internationalen Lampenmarkt als einer der bedeutendsten Hersteller für Leuchten und Lichtmittel etabliert. Außenlampen mit Bewegungsmelder des Lampenproduzenten Albert zeichnen sich durch ihre hohe Funktionalität und Sicherheit aus. Die zahlreichen stilistisch gelungenen Designvorschläge des Hauses Albert in Verbindung mit einem hohen ästhetischen Wert machen Produkte wie Albert Aluminiumguss Wandleuchten mit Bewegungsmelder optisch ansprechende Wegeleuchten, Pollerleuchten, Außenwandstrahler oder Deckenaufbaustrahler zu den begehrtesten Licht- und Leuchtprodukten in der Kategorie Außenlampen mit Bewegungsmelder überhaupt. Ausschließlich wetterbeständige Materialien wie rostfreier Messing, Aluminiumguss und korrosionsbeständiger Edelstahl sowie makelloses Glasmaterial wie Klarglas, Silikatglas, Acrylglas oder Opalglas werden zur Herstellung von Albert Leuchten verwendet. Sowohl elektrotechnisch ausgereifte Sensortechnologien als auch energieeffiziente und leistungsstarke LED Leuchtmittel begleiten ein jedes dieser qualitativ hochwertigen Albert Außenlampen mit Bewegungsmelder.

Das erfolgreiche Unternehmen Steinel gehört längst schon zu den angesehendsten Lampenproduzenten in Deutschland und auf dem internationalen Markt. Steinel Außenlampen mit Bewegungsmelder zeichnen sich durch höchste Leistungseffizienz, Sicherheit und bester Qualität aus und werden von fachkompetenten Mitarbeitern und Spezialisten des erfolgreichen Unternehmens entworfen, entwickelt und in hauseigenen oder externen Prüflaboren auf ihre Funktions- und Betriebstüchtigkeit hin getestet. Im Mittelpunkt der unermüdlichen Bemühungen der Steinel Gruppe befindet sich die Erzeugung von qualitätvollen Leuchten und Leuchtmitteln, die gerade im Außenbereich den zunehmenden Umweltbelastungen erfolgreich standhalten müssen und gleichzeitig durch unschlagbares Design überzeugen.

Stimmungsvolle Atmosphäre im Garten bei Nacht dank Außenlampen mit Bewegungsmelder

Wichtige Hinweise und Tipps zur Reinigung und Wartung von Außenlampen mit Bewegungsmeldern

Heutzutage sind die meisten Außenlampen mit Bewegungsmelder aus hochwertigen und in jedem Fall witterungsbeständigen Materialien gefertigt, die eine langjährige Lebensdauer und sichere Betriebsfähigkeit versprechen. Der Pflegeumfang ist in den meisten Fällen gering, sollte aber regelmäßig durchgeführt werden um Außenleuchten mit Bewegungsmeldern von den sich ansammelnden Schmutzablagerungen zu befreien um sie in ihrem wahrem Glanz scheinen zu lassen. Empfohlen wird die Nutzung eines weichen angefeuchteten Tuches zur Reinigung von Lampenoberflächen, wobei vom Gebrauch eines Scheuermittels unbedingt abgesehen werden sollte, da dieses nur unnötige Kratzer auf empfindlichem Materialien verursachen könnte. Für hartnäckige Schutzansammlungen auf Oberflächen sollten besser lauwarme und milde Seifenwasserlaugen oder einfache Fensterglassreiniger verwendet werden, die von Metallen und diversen Kunststoffen besser verträglich sind. Gerade die Sensoren der Bewegungsmelder und die Lichtstrahlglasfläche einer Lampe sollten stets sauber gehalten werden um ihr maximales Funktionspotential voll ausschöpfen zu können. Es empfiehlt sich desweiteren Außenlampen vor dem Reinigen abzuschalten und bei gründlicher Wartung natürlich abzumontieren. Dies geschieht sowohl aus praktischen als auch aus Sicherheitsgründen, damit keinerlei Feuchtigkeit in elektrische Betriebsmittel gelangen kann.

Zur fachgerechten Wartung von Außenlampen mit Bewegungsmelder gehören ebenso ein eventueller Batteriewechsel oder eine Akku Aufladung für solarbetriebene Außenleuchten. Auch Steckdosen im Außenbereich bedürfen einer regelmäßigen Kontrolle auf ihre gefahrlose Betriebstauglichkeit hin, so dass notwendige Wiederinstandsetzungen sofort vorgenommen werden können.

Weitere Informationen zu Lampen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Lampe